Herbst-innotreff in kleiner, überragend sympathischer Runde. Referent Thomas Starke zeigt breites Vertriebs-Repertoire

| Keine Kommentare

Eine ungewöhnlich hohe Zahl an tatsächlich und authentisch verhinderten Teilnehmern sorgte für einen fast kuscheligen innotreff Herbst 2015. In kleiner, aber zwischenmenschlich überragender und durchgängig sympathischer Runde gaben sich Unternehmerinnen und Unternehmer aus Unter- und Mittelfranken ein Stelldichein. Als Referent für das Vortrags-Intro war geladen Thomas Starke aus Fürth, der einen Einblick in den Vertriebs-Wekzeugkasten gab.

Mit dem zertifizierten AUMA-Messetrainer Thomas Starke von Concept & Sales war zum Herbst-innotreff ein Vertriebsprofi geladen, der den anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern seinen professionellen Rundum-Blick von der Verkaufsfront lieferte. Der übergreifende Vortrag schlug einen Bogen von den strategischen Grundlagen über Positionierungsfragen und klassische Vorgehensweisen Vertrieb bis hin zu Best-Practice-Beispielen. Die anschließende Vorstell-Runde nutzten die Teilnehmer zeitlich aus, da aufgrund der geringen Teilnehmerzahl mehr Raum für Vorstellung, Rückfragen und Diskurs gegeben war. Entsprechend gestaltete sich das anschließende „innotreff Nachgefragt“, wo alle Professionen in explizitem Nutzen und der ganzen Bandbreite des jeweiligen Selbstverständnisses differenziert werden konnten.

Die ausnehmend menschliche und angenehme Atmosphäre beim Herbst-innotreff war geprägt von gegenseitigem Interesse. Vom Smartphone-Reparateur über die Heilpraktikerin, den Immobilien-Kümmerer und den Chef eines 400-Mitarbeiter-Stahlhandels war wohl die bislang größte Spannweite an Professionen aufgefächert. Als Reaktion auf die erstmals in so großer Zahl kurzfristigen Abmeldungen aus den unterschiedlichsten Gründen planen die Veranstalter für die kommenden innotreffs verbindliche Registrierungen. Genauere Informationen folgen. Grundsätzlich soll der lockere Stil beibehalten und so die gelassene, freundschaftliche Atmosphäre erhalten werden. Aber ein bissl mehr Struktur und Klarheit tut Not.

Mit der „Werbemittel-Klinik“ stellen wir ein neues Baby für die kommenden innotreff-Veranstaltungen vor. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit die eigenen Werbemittel auf den Prüfstand stellen zu lassen. Geplant ist die Aufbereitung in ein bis drei Präsentations-Slides über den Beamer. Und in der Folge die Diskussion der sachlichen und gestalterischen Qualität derselben. Diese freiwillige Kritik-Runde erfordert sicher Mut. Aber die originäre und stets konstruktive Kritik wird nicht nur die dergestalt mutigen Unternehmer/innen weiter bringen. Sondern auch alle Anwesenden, die mit-lernen und aus dem Diskurs jede Menge Ansätze für eigene Projekte sammeln können. „Bewerbungen“ werden ab sofort entgegen genommen unter post@innotreff.de.

Der innotreff Winter 2016 findet wie gewohnt Ende Januar / Anfang Februar statt. Das Vortragsthema steht noch nicht fest. Zur Wahl stehen die Marketing- und Softskill-Themen „Der Weg zum Alleinstellungsmerkmal“, „Schluss mit der Aufschieberitis“ oder „Endlich professionell Netzwerken“. Bleiben Sie uns gewogen und verfolgen Sie die Neuigkeiten auf dieser Seite.

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.